You can watch some photos ,,,

Posted on April 14, 2009. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , |

If You proceed to my ipernity Gallery, actually around 223 photos uploaded ,,,

Make yourself an impression, this is just a part of the selection ,,, and there are still tons of underwater pictures from the wrecks of Sangat Island, from my buddy ,,,

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Just a short life-sign

Posted on April 13, 2009. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , |

Arrived well at home, everythings going business as usual. Still working hard on finishing my Photo-Prepararation. Had nice easter holidays and hope U too!

Now to something completly different, Walt Disney produced some years ago some educational videos, one about Malaria – which I found might be interesting to someone! Stumbled upon that via twitter, see yourself!

The detail information box on Youtube displays some further information, which are as follows:

The first of a series of health-related educational shorts produced by the Disney studios and the Coordinator of Inter-American Affairs for showing in Latin America. It was also the only one to use established Disney characters (the Seven Dwarves).

In this propaganda short, the viewers are taught about how the mosquito can spread malaria. A young mosquito flies into a house and consumes the blood of an infected human. She then consumes the blood of a healthy human, transmitting the disease into him. It turns out that this is actually a film within a film and the Seven Dwarves are watching it. They volunteer to get rid of the mosquito by destroying her breeding grounds. Written by Coolguy imdb

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Jetzt auf Sangat Island

Posted on März 6, 2009. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |

Für manchen schon zu abgeschieden und zu einsam, ich find es traumhaft. Gestern das erste Mal einen Affen in freier Wildbahn gesehen, heute auch wieder und diesmal auch einige Bilder geschossen – allerdings nix verwertbares. Wenn ich mal ein gutes Bild kriege poste ich es hier natürlich sofort …

no comments ;-)

no comments 😉

Webconnection ist hier auch nicht so dass man ständig online gehen möchte, aber zum Mails verschicken gehts gerad noch.

Jetzt wird es hier auch etwas ruhiger – sitze gerad vor nem MaiTai an der Bar – und tippe auf meinem Laptop vor mich her (nicht mehr lang 😉 )

Sangat Island

Sangat Island

Und vom Tauchen ist es auch wirklich traumhaft – so viele große betauchbare Wracks, das kann man sich als europäischer Taucher kaum vorstellen. Von der Schönheit der Insel mal ganz abgesehen 😉

b3autiful

beautiful

Tja so ist das – man möcht gar nicht mehr an die Heimreise denken ,,,

unter Wasser ;-)

unter Wasser 😉

und auch an der Oberfläche auf Sangat Island gibt es genug zu entdecken … heute zum Beispiel eine etwa 70 cm große Echse mit dem Fotoapparat erwischt und abgelichtet ,,,

Monitorechse (?)

Monitorechse (?)

So, dass soll es auch für das erste gewesen sein, bis denn dann – beste Grüße von Sangat Island!

Impressions from Sangat Island

Impressions from Sangat Island

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 2 so far )

Logbuch 24.Februar 2009 a.d., 11° Nord 124° Est – I m walking … around Malapascua

Posted on Februar 24, 2009. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , |

Einmal quer über die Insel

Malapascua Island Walking

Malapascua Island Walking

Heute mal wieder ein Tag ohne Tauchen, dafür trotzdem recht aktiv gewesen. Wir sind fast einmal um die ganze Insel spaziert, haben uns in den kleinen Dörfern umgesehen und haben den Hügel mit dem Leuchtturm von Malapascua erklommen.

Trockenfisch mjammmi ;-)

Trockenfisch mjammmi 😉

Trockenfisch – hmm, naja … ich bin ja nicht so experimentierfreudig 😉

The road to ,,,

The road to ,,,

Welcome to the jungle – die einzige befestigte „Piste“ auf Malapascua, vermutlich gebaut um die Baumaterialien für das „Lighthouse“ (Leuchtturm)  transportieren zu können.

Lighthouse Malapascua

Lighthouse Malapascua

der Leuchtturm von Malapascua

der Leuchtturm von Malapascua

Bei Temperaturen um die 30° C gar nicht mal so ganz ohne. Ich hab schon gedacht ‚ich bleib lieber gleich an Ort und Stelle liegen bis ich dahingeschmolzen bin‘.
Schlußendlich aber doch, mit der Dämmerung, am Bounty Beach von Malapasqua angekommen, ´ne kalte Dusche genommen – und dann sieht die Welt auch wieder ganz anders aus 🙂

coral splits

built on sand ,,, not at all ;-)

Den Tag erstmal mit dem Sonnenuntergang am Beach ausklingen lassen und dann im Cottage die Fotos auf Verwertbarkeit geprüft. Nach erster Durchsicht sind ein paar schöne dabei, die es wohl ins Urlaubs-Album schaffen.

Morgen steht bei den Sea-Explorern auch wieder etwas an, das spannend werden könnte „Kimud Shoal“ und „Monad Shoal“ zwei Early-Morning Dives (departure 04:30 local time [arggh *schüttel]), aber was tut man nicht alles … immerhin besteht die Chance Hammerhaie, oder – bei Monad Shoal – den seltenen Fuchshai (Tresher Shark) zu Sehen zu bekommen. Ich bin zwar vorsichtig skeptisch, was das (und das frühe Aufstehen) anbelangt – aber mal schauen 😉

Greetings from the Philippines!

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

Die ständigen Begleiter: Geckos

Posted on Dezember 17, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , , , , , |

Fast überall sind kleinere Exemplare, insbesondere wo es Moskitos oder andere Insekten gibt – meistens direkt an Lampen, Hauswänden oder sonstwo …

cimg4700-1.jpg

dann gibt es ab und zu auch mal einen größeren 🙂 so 25 bis 30 cm.

cimg4882-1.jpg

cimg4905-1.jpg

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 1 so far )

So – die letzten drei Tage

Posted on Dezember 4, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , , |

Langsam muß man sich wohl mit dem Gedanken anfreunden das es schon bald wieder westwärts – gen Heimat geht. Ich will gar nicht wissen wie das Wetter ist – obwohl es hier auch gerade mal regnet was natürlich hilft sich mental darauf vorzubereiten …

Ein oder zwei gute Tauchgaenge machen wir noch – wenn wir bei diesem Versuch das Schiffchen finden 🙂

Gestern waren wir das erste mal hier an einem Wrack – die sogenannte Tapilon (richtiger Name wohl unbekannt, benannt nach dem naehesten Ort auf Cebu). Eine rostige aber schoen bunt bewachsene Stahlhuelle – ein Schwarm riesiger riesiger Schwarm kleiner Barrakudas ca 5.ooo (geschaetzt) in der Groesse 10-15 cm und einige wirklich praechtige Tunas – so etwa 1 m lang. Unten an dem Wrack konnten wir noch etwas der verbliebenen Ladung bestaunen, auch wenn die es war die das Schiffchen nach einem guten Treffer wohl erst richtiggehend zerlegt hat (japanisches Cargoship mit 10 oder 12 cm Munition, von der noch einige verwachsene Huelsen zu finden sind).

Davor waren wir noch im Naturschutzgebiet Gato Island die von einer kurzen Meereshoehle – eher einem Tunnel durchzogen wird.

Die letzten Tauchgaenge bei den Sea-Explorern waren auch sehr schoen, ich glaub ich muss mal ein paar Bilder hochladen, um Fernweh zu wecken 😉 cimg5061-sm.jpg

und noch ein Sonnenuntergang – von einem anderen Tag 🙂 cimg5105-sm.jpg 

(Ich weiss, das ist gemein – aber ich muss
ja auch bald wieder nach Hause) 

Aber dann kommt noch ne Menge mehr an Fotomaterial ,,,

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 2 so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...