Archive for November 2007

Nur kurz – alles prima, deswegen wenig Zeit was zu Bloggen

Posted on November 29, 2007. Filed under: Uncategorized |

Kommt noch, auch viele Fotos gemacht. Endlich reelle Tauchgänge und guuutes Wetter … Ich meld mich bei nächster Gelegenheit wieder

Advertisements
Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 1 so far )

Noch ein bisschen mehr zu Sehen :-)

Posted on November 24, 2007. Filed under: Uncategorized |

cimg4659-sm.jpg

Und weil es so schoen war noch etwas Info zur Typhoon-Prognose, nachdem der etwas rumgeeiert ist, scheint er sich jetzt so langsam aus dem Gebiet der Visayas zu verziehen …

activetrack.gif

and next one …

Clouds over Leyte …

cimg4746-sm.jpg

So, ich glaub jetyt geh ich ein Bierchen trinken 🙂

Na gut noch eins, ein Foto vom Wasser aus aufgenommen, am Tauchplatz GATO eine etwas vorgelagerte Insel in einem Reservat – da hab ich uebrigens meinen ersten Hai gesehen
🙂 zwar nur ein Whitetip reefshark aber schon ganz cool 🙂 ein sehr schoener Platz an dem wir dann auch einen Bambushai, Seeschlangen, Sepias und ach was weiss ich nicht noch alles an Nacktschnecken gesehen haben …

cimg4766-sm.jpg

Heute auch mit diversen Tauchguides gesprochen – es sieht wohl gut aus das wir morgen wieder etwas Pressluft schnuppern koennen 🙂

Yeah otherwise haette ich heute naemlich wohl dem 65%-igen Tanduoay-Rum gefroent (wg. Lagerkoller und so) …

 

 

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 4 so far )

Just one impression

Posted on November 24, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , |

cimg4631-sm.jpg

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( None so far )

So jetzt lade ich fotos auf den USB stick

Posted on November 24, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , |

Da fallen bestimmt noch ein paar ab, die ich direkt uploaden kann …

 18 min remaining, also werde ich mich erstmal mit etwas anderem befassen …

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 1 so far )

Update 23./24.11. von Malapasqua / Philippinen

Posted on November 23, 2007. Filed under: Uncategorized |

Ein kurzes Update 23./24.11.2007

also ich gebe die Versuche Fotos von meinem telefon upzuloaden jetzt auf. Es klappt nicht, hier für shozu nen Accesspoint zu definieren

Das Wetter war heute richtig krass, in der Nacht hat es einige morsche Palmen gelegt. Den ganzen Tag weht ein Wahnsinnssturm und das Meer ist ein paar Meter näher gekommen – und wir sind weit auberhalb der richtig böse betroffenen Gebiete (richtig Bambule geht wohl ca. 300 km nördlich von uns ab, über der Insel „Masbate“, Richtung Luzon mit Manila ab – dort wirbelt der Typhoon „Mina“ oder auch „Mitag“ mit bis zu 240 KNOTEN/Stunde über den Ozean. Wen es interessiert der schaue bitte unter der URL http://www.typhoon2000.ph/activetrack.gif nach, da gibt es auch massiv beeindruckende flash-animationen!

Man kann nur für die Einheimischen hoffen, daß das ganze nicht mit voller Wucht bei Manila auf Land trifft und keine (oder realistischer: nicht zuviele) Menschenleben fordert. Es gab zwar Evakuierungen, aber wie immer treffen solche Ereignisse die ärmsten und hilflosesten am härtesten!

Für uns ist das ganze zwar beeindruckend, aber zur Zeit nicht tragisch – wir können zwar nicht Tauchen, weil keine Basis das Risiko eingeht bei der See ein Boot auslaufen zu lassen, aber das ist schlicht höhere Gewalt. Ein Schweizer den wir hier beim Tauchen kennengelernt hatten, und der heute seine Abreise gehabt hätte muss jetzt z.B. warten bis er nach Cebu und dort zum Airport kommen kann. Davon ab – gehen auch dort zur Zeit keine Flüge.

Mal sehen, wie sich die Lage weiterentwickelt – wir haben ja noch ca. 2 Wochen, in der Hoffnung auf schönes Wetter und nette Tauchgänge verbleibe ich erstmal 🙂

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 1 so far )

Ich bin dann mal weg ;-)

Posted on November 17, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , |

Es geht los!

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 2 so far )

Weiter gehts

Posted on November 16, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , |

Packmarathon. Schnell. Alles. Einpacken. Die Stunden vergehen und der Zeitpunkt des Abfluges rückt näher.

Ich hab noch einiges zu Erledigen. Auf der Arbeit hab ich glaub ich alles bedacht, da dürften wenn alles im normalen Rahmen läuft, die gröbsten Hindernisse umschifft sein. Egal, ich breche hier gleich mal wieder ab, und nutze den Schub Antrieb und Motivation um mal schnell wieder in blinden Aktionismus zu verfallen und suche mir eine prokrastinative Ablenkung .

Nein, also im Ernst ich geh jetzt mal meinen Kram zusammenpacken, alles was noch nicht gepackt ist verpacken, dann die Koffer wiegen und nochmal alles durchgehen ob ich nicht noch irgendwas vergessen habe.

Systematisch rangehen, ich bin doch ein sehr systematischer Typ – ich hab das doch alles so weit durchorganisiert das ich nichts vergesse, übersehe oder nicht bedacht habe. Jetzt bloß nicht nervös werden, alles cool. Ich hab auch eigentlich alle möglichen Katastrophen Szenarien durchgespielt. Was soll schon passieren, wenn ich in drei Wochen wieder hier am Rechner sitze, werde ich vermutlich ein breites Grinsen auf meinem sonnenverbrannten Gesicht haben und über diesen Text schmunzeln.

Jetzt soll es aber auch erstmal wieder genug sein fürs erste, jetzt mach ich erstmal weiter im Text. Und all die Angelegenheiten die ich hier so in Arbeit habe, die müssen jetzt erstmal drei Wochen schwebend bleiben. Immerhin, gut das ich bei der Planung von vornherein jeweils ein Worst Case angenommen habe, das hat mal wieder in Bezug auf einige Punkte seinen Zweck erfüllt.

Gute Vorbereitung ist eben alles 😉

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 3 so far )

Hello world! Das erste Posting in diesem Blog

Posted on November 15, 2007. Filed under: Uncategorized | Schlagwörter: , , , , , |

Ja hier ist es also, ich schreib jetzt nebenher für mich noch ein kleines Logbook. Wie immer recht – kurzfristig – entschieden. Aber schnell und unkompliziert umgesetzt.

Eigentlich begann alles mit einer doofen Idee, einem albernen Gedanken meinerseits. Andererseits hing daran schon viel mehr.  Kurz und gut, ich hab mich also dazu entschlossen, in das Abenteuer zu springen und mit Freunden und Tauchbuddies auf die Philippinen zu fahren.

Schön und gut, und jetzt geht es übermorgen los o_O  … In 72 Stunden sitze ich vermutlich schon südlich des Äquators auf einer winzigen, einsamen Insel und schwitze.

Ich will hoffen das ich von dort, oder zumindest von unterwegs noch ein paar schöne Eindrücke hierhin übermitteln kann. Ich weiß nicht wie das da so ist mit der Internetabdeckung auf einer ein paar Quadratkilometer großen Insel ist, aber ich kann euch beruhigen – zur Not werd ich mir die Zeit auch anders zu vertreiben wissen 🙂

Gesamten Beitrag lesen | Make a Comment ( 3 so far )

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...